Abschnittsübung Vorderes Ötztal - 10.11.2014


Am 13. Oktober fand die Abschnittsübung des Vorderen Ötztales statt. Gegen 15:OO Uhr wurde die FF Oetz mittels Sammelruf,

 

Brandausbruch in der Zimmerei Halle Franz Thurner Oetz im Bereich der Elektroverteiler – Mehrere vermisste Personen, alarmiert.


Einsatzleiter KDT. Markus Schennach löste nach erkunden des Einsatzortes auf Grund des fortgeschrittenen Brandgeschehens Alarmstufe 2 aus.

Die Feuerwehr Oetz übernahm den Erstangriff im hinteren Bereich der Zimmerei und versuchte den Brandherd zu lokalisieren. Die mittlerweile eingetroffenen Feuerwehren Sautens sowie Ötzerau, starteten einen Angriff von der Nordseite des Gebäudes. Der Atemschutztrupp der FF Sautens befreite zwei eingeklemmte Personen mittels Hebekissen und Hydraulischen Rettungsgerätes. Gegen 15:15 Uhr wurde Abschnittsalarm für das vordere Ötztal ausgelöst. Die Feuerwehren Niederthai und  Ochsengarten stellten eine Wasserversorgung von der Ötztaler Ache her. Die Feuerwehr Tumpen und Umhausen standen mit weiteren Atemschutztrupps im Innenangriff. Neben bei befreite die FF Umhausen einen eingeklemmten Feuerwehrmann am Außengelände der Zimmerei.

 

Gegen 15:45 Uhr konnten alle vermissten Personen geborgen und die Übung beendet werden. Im Einsatz standen an die 90 Feuerwehrmänner/frauen.


Beobachter:          Bezirkskdt. Stellvertreter Hubert Fischer Hubert

Abschnittskdt. Vorderes Ötztal  Bernhard Fischer

Abschnittskdt. Inntal/Mieming   Roland Markert